Race around Austria

Zu zweit mit dem Rad um Öster­reich in nur 80 Stunden!

Nach der erfolg­rei­chen Teil­nah­me und dem 2. Platz des Teams “Bik­ere­gi­on Buck­li­ge Welt” beim Race around Aus­tria 2020, wird es auch 2021 wie­der ein Team aus der Buck­li­gen Welt geben. Am 11. August wer­den Zöger Man­fred aus Zöbern und Scha­bau­er Alfred aus Krum­bach erneut an den Start gehen, um das här­tes­te und emo­tio­nals­te Rad­ren­nen Öster­reichs zu bezwingen.

Stre­cke und die geplan­ten Durchfahrtszeiten:

Von St. Geor­gen im Atter­gau aus, wo unser Team am Mitt­woch, den 11.08.2021, um 8:44 Uhr ins Ren­nen gehen wird, führt die Stre­cke zur Staats­gren­ze nach Brau­nau am Inn. Ent­lang der Staats­gren­ze, zuerst an Schär­ding und Pas­sau vor­bei, geht es das ers­te Mal über die Donau ins Mühl­viert­ler Hügel­land. Nach ca. 290 km in Ober­ös­ter­reich führt die Stre­cke am Mitt­woch­abend an Wei­tra und Gmünd vor­bei und erreicht in Lit­schau den nörd­lichs­ten Punkt der Stre­cke. In der ers­ten Nacht führt die Stre­cke ent­lang der tsche­chi­schen und slo­wa­ki­schen Gren­ze ins March­feld. In den frü­hen Mor­gen­stun­den wird die Donau bei Hain­burg zum zwei­ten Mal gequert. Nun geht es im Bur­gen­land Rich­tung Süden. Die Stre­cke ver­läuft hier nahe an unse­rer Hei­mat, der Buck­li­gen Welt, vor­bei. Am Don­ners­tag­mor­gen fah­ren wir zwi­schen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr durch Locken­haus und über den Geschrie­ben­stein. Wei­ter geht es bis ins süd­lichs­te Bur­gen­land, ent­lang der süd­stei­ri­schen Wein­stra­ße und über die Sobo­th nach Kärn­ten, wo es in die zwei­te Nacht geht. Noch vor Tages­an­bruch des drit­ten Tages wer­den wir in Hei­li­gen­blut den Anstieg zum Groß­glock­ner in Angriff neh­men und das Groß­glock­ner Hoch­tor am Frei­tag zwi­schen 4:30 Uhr und 6:00 Uhr errei­chen. In Salz­burg ange­kom­men führt der Weg über Mit­ter­sill und den Ger­lo­s­pass wei­ter ins Tiro­ler Zil­ler­tal. Rich­tung Wes­ten geht’s im Inn­tal an Inns­bruck vor­bei, hin­auf nach Küh­tai, nach Lan­deck und über die Sil­vret­ta Hoch­al­pen­stra­ße über die Bie­l­er­hö­he nach Vor­arl­berg wo die drit­te Nacht her­ein­bre­chen wird. Zurück nach Osten führt die Stre­cke über Schrö­cken, den Hoch­t­ann­berg­pass und durchs Tiro­ler Außer­fern zurück ins Inn­tal. Bevor es am Sams­tag zurück nach Ober­ös­ter­reich geht, gilt es in Salz­burg noch den Dientnersattel/Hochkönig zu bezwin­gen. Danach kön­nen unse­re Ath­le­ten noch die letz­ten 100 km ins Ziel in St. Geor­gen im Atter­gau „genie­ßen“. Die Ziel­an­kunft ist für Sams­tag­nach­mit­tag angepeilt.

Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen auf Hochtouren: 

07.August 2021:

Heu­te wur­den die Leih­au­tos von der Fir­ma Luckerbauer abge­holt. Gleich im sel­ben Zug mit Hil­fe unse­rer Betreu­er und der Tisch­le­rei Gey­er haben wir den Ford Tran­sit mit Bett und Rad­stän­der sowie vie­len Abla­ge­fä­chern ausgestattet.

08.August 2021: 

Nur noch drei Tage bis zum unse­rem Start zum Ren­nen rund um Öster­reich. Es wur­de noch­mal flei­ßig trai­niert und das Mate­ri­al getes­tet. Am Nach­mit­tag gab es dann ein tref­fen mit den Betreu­ern. Dabei wur­den die Autos pro­biert und das Ord­nungs­sys­tem in den Autos erklärt. Letz­te­res ist enorm wich­tig bei über drei Tage auf weni­gen m². Auch der Gesam­te Ablauf wur­de noch­mal durch­ge­spro­chen und alle Unklar­hei­ten der Betreu­er beseitigt.

In den nächs­ten Tagen wird das Team nach und nach zum Start anreisen.

09.August 2021: 

Das Race around Aus­tria beginnt. Es star­ten am Abend die ers­ten Ein­zel­fah­rer.
Für unser 2er Team der Bike Regi­on Buck­li­ge Welt steht heu­te das gro­ße Zusam­men­pa­cken am Plan. An vie­les muss gedacht wer­den (Räder und Zube­hör, Werk­zeu­ge, aus­rei­chend Beklei­dung für jedes Wet­ter, Hygie­ne­ar­ti­kel, Ernäh­rung, Lich­ter, Strom­quel­len,…). Mor­gen sind wir dann schon vor Ort und holen uns die Startunterlagen.

11.August 2021: 

Bei bes­tem Wet­ter star­te­ten unse­re Ath­le­ten Alfred Scha­bau­er und Man­fred Zöger pünkt­lich um 8:44 Uhr ins Race Around Aus­tria 2021.

Die Renn­tak­tik konn­te bis jetzt sehr gut ein­ge­hal­ten wer­den, die Fah­rer wech­seln sich ca. alle 30 Minu­ten ab und nut­zen die Pau­sen zur Regeneration.

In Frei­stadt stand der ers­te Betreu­erwech­sel an. Dank des „Wirts­haus für Daham“ vom Krum­bach­er­hof gab es für die Betreu­er und Fah­rer eine war­me Mahl­zeit, damit alle bei Kräf­ten bleiben.

Unse­re Ath­le­ten schla­gen sich her­vor­ra­gend! Die Durch­fahrts­zei­ten sind momen­tan deut­lich unter den geplan­ten. Alfred und Man­fred sind nach knapp über 500 km auf dem groß­ar­ti­gen 2. Rang.

Die Pace stimmt, wei­ter so!!!

12.August 2021: 

Nach einer Nacht ohne rich­ti­gen Schlaf streif­ten Alfred und Man­fred heu­te vor Tages­an­bruch unse­re Hei­mat, die Buck­li­ge Welt. Schon um 5:00 Uhr mor­gens, und somit deut­lich vor dem Zeit­plan, konn­ten wir Locken­haus pas­sie­ren und mit Fan­un­ter­stüt­zung den Anstieg zum Geschrie­ben­stein meis­tern. Danach folg­ten eini­ge schnel­le Kilo­me­ter im Bur­gen­land ehe es Rich­tung Süd­stei­ri­sche Wein­stra­ße ging. Im Kärnt­ner Fin­ken­stein haben wir am Nach­mit­tag die ers­te Hälf­te der Renn­di­stanz, ca. 2,5 h vor dem Zeit­plan, absol­viert. In der Nacht war dann noch der Groß­glock­ner zu überqueren.

13.08.2021

Die her­vor­ra­gen­de sport­li­che Leis­tung unse­rer Ath­le­ten stell­te, mit den um bis zu vier Stun­den frü­he­ren Durch­fahrts­zei­ten, stell­te auch das gesam­te Betreu­er­team vor neue Her­aus­for­de­run­gen um die Wech­sel zeit­ge­recht pla­nen zu kön­nen. Als gut ein­ge­spiel­tes Team haben wie es aber toll gemeis­tert. Nicht zu fas­sen! Ein gan­zes Bun­des­land Vor­sprung (Vor­arl­berg) auf das dritt­plat­zier­te Team!!! Eine star­ke Leis­tung – sie bau­en Ihren Vor­sprung auf Ihre Plan­zeit wei­ter aus

14.08.2021

4:21 Uhr: Es ist geschafft!

Unse­re zwei Top­fah­rer aus der Buck­li­gen Welt erreich­ten nach 2.157 km in einer rekord­ver­däch­ti­gen Zeit von 2 Tagen, 19 Stun­den und 37 Minu­ten (67,6 Stun­den) mit Ihrem Team das Ziel!

2 h und 1 min schnel­ler als der alte Rekord von Chris­toph Stras­ser (u.a. sechs­fa­cher Sie­ger des Race Across Ame­ri­cas) und Lukas Kien­reich aus dem Jahr 2019 – doch lei­der war das Team Alpha aus Ober­ös­ter­reich noch etwas schneller.

Mit die­ser her­aus­ra­gen­den Leis­tung haben Alfred Scha­bau­er und Man­fred Zöger aber ein­deu­tig den zwei­ten Platz gewon­nen und nicht den ers­ten verloren.

Herz­li­che Gratulation!!!

Live Infos fin­det ihr unter: 

https://race.perfect-tracking.com/race/raa2021/teilnehmer/1921

Viel Spaß !

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

Aug 11 - 14 2021
Vorbei!

Uhrzeit

8:45 - 18:00

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Sabine Luckerbauer

    Ich wünsch euch viel Glück
    Coo­les Projekt

Schreibe einen Kommentar